Eine KNX Wetterstation spürt mehr

APPsoluter Wetterwahnsinn oder Kaffeesudlesen

Geht es Ihnen auch manchmal so?

Sie planen einen Ausflug und möchten wissen, ob das schöne Wetter anhalten wird? Sie haben auf Ihrem Handy nicht nur eine, sondern sogar mehrere Wetter-Apps installiert und jede sagt etwas anderes voraus? Von beständigem Sonnenschein und milden Temperaturen bis zu vereinzelter Gewitterneigung oder gar Unwettern mit Temperatursturz ist alles mit dabei? Sie überlegen schon, morgens auf türkischen Kaffee umzusteigen, weil da zumindest die vage Hoffnung besteht, aus dem Kaffeesud lesen zu können?

Natürlich darf man den Meteorologen nicht Unrecht tun. Trotz unterschiedlicher und hoch komplexer Rechensysteme ist es nicht immer möglich, exakte Vorhersagen zu treffen, da sich die Bedingungen rasch ändern können. Schnell kann regional ein Gewitter aufziehen und dann – vorausgesetzt, man ist überhaupt zuhause – weiß man nicht, was man zuerst tun soll: Wäsche von der Leine holen, Liegestuhl in Sicherheit bringen, die Fenster schließen, hektisch an Markisen und Jalousien kurbeln, um sie rechtzeitig einzufahren?

Wenn das Wetter umschlägt

 

Diesen Stress können Sie sich sparen. Für Ihr Zuhause ist es wichtig, dass Sie punktgenau wissen, wenn ein Unwetter im Anmarsch ist. Es gilt, die Ruhe vor dem Sturm zu erkennen – noch bevor die ersten Regentropfen fallen und/oder orkanartige Böen Ihnen die Markise aus der Verankerung reißen. Dem kann einfach vorgebeugt werden – mit der Installation einer KNX-Wetterstation. Der Begriff „Wetterfühligkeit“ hat im allgemeinen Sprachgebrauch einen eher negativen Beigeschmack, denn in erster Linie denkt man an Kreislaufbeschwerden oder sonstiges Unwohlsein bei Wetterumschwüngen. Im Falle einer KNX-Wetterstation gilt das Prädikat „besonders wetterfühlig“ jedoch als Auszeichnung. Denn sie spürt vorab das, was noch nicht offensichtlich ist.

Vorausschauende Lösung fürs ganze Haus

Die Aufgabe einer KNX-Wetterstation ist es nicht nur Temperatur, Windgeschwindigkeit und Niederschlag zu messen, sondern speziell auch den Luftdruck. Wenn sich also draußen etwas zusammenbraut, vielleicht auch schon dunkle Wolken aufziehen und fernes Donnergrollen zu vernehmen ist, gilt es, keine Zeit mehr zu verlieren. Sobald die Suntracer KNX sl einen starken Luftdruck-Abfall ortet, reagiert sie prompt. Sie sendet Signale an die Dachflächenfenster, Raffstores und Markisen, die sofort entsprechend agieren können. Denn ist das Unwetter erst einmal da, kann es unter Umständen schon zu spät sein. Motoren haben eine gewisse Laufzeit und es dauert eben, bis sämtliche Fenster vollständig geschlossen sind. Und auch das Einziehen und Aufrollen von Markisen und Jalousien dauert eine gewisse Zeit. Je früher also die Diagnose „Unwetter“ gestellt werden kann, umso eher kann die Information an die entsprechenden Aktoren weitergegeben werden.

Übrigens, auch wenn Sie beim ersten Regentropfen schon lossprinten würden und all das händisch erledigen wollen – Sie können nicht überall gleichzeitig sein. Eine automatische Steuerung hat hier entscheidende Vorteile. Denn sie sorgt auch in Ihrer Abwesenheit dafür, dass ein unvorhergesehenes Gewitter an Ihrem Zuhause keinen Schaden anrichten kann. Mit einer KNX-Wetterstation können Sie dem nächsten Unwetter also ganz entspannt entgegensehen. Ihr Parkettboden bleibt trocken und Ihre Jalousien und Markisen bleiben heil.

 

 

 

 

Neugierig geworden?

Suntracer KNX Wetterstation auch für Ihr Zuhause!

Kostenlos beraten lassen