Elektro-Fahrräder sind umweltfreundlich, müssen aber regelmäßig mit Energie versorgt werden. Wer nicht auf öffentlich verfügbare E-Tankstellen angewiesen sein möchte, ist mit einer eigenen Ladestation am besten beraten.

Die bei Siblik erhältliche Ladestation BCS von Spelsberg bietet eine einfache, komfortable Möglichkeit, das eigene E-Bike, Pedelec oder andere LEV zu laden, ohne dass man das eigene Ladegerät mitführen muss. Die innovativen und robusten Stationen auf Basis der GEOS-Gehäuse werden nämlich ab Werk mit Ladecontrollern von Bosch und Shimano bestückt. Außerdem sind sie mit SCHUKO-Steckdosen ausgestattet und mit fest integrierten Ladekabeln versehen. Das Kabelmanagement sorgt dabei für eine einfachere und sichere Handhabung der fest montierten Kabel.

Ausschnitt einer Spelsberg BCS E-Bike Ladestation
Ausschnitt einer Spelsberg BCS E-Bike Ladestation
Kabenhandling einer Spelsberg BCS E-Bike Ladestation
Ausschnitt einer Spelsberg BCS E-Bike Ladestation
Spelsberg BCS E-Bike Ladestation

Die integrierte Elektronik übernimmt gleich mehrere Aufgaben: Sie überwacht das System, erkennt Überlast und schaltet defekte Ladepunkte ab. Insgesamt verfügt die BCS über 4 Ladeplätze. Notladungen sind damit allerdings nicht möglich. Und von Berker gibt es mit dem W1 einen eigenen Schalter, der die perfekte Abdeckung für eine Fahrrad-Ladestation darstellt. Die LED-Status-Anzeige bietet zusätzlichen Komfort. Dank der großen Betriebstemperaturspanne zwischen -25 und +40 Grad Celsius ist ein ganzjähriger Einsatz im geschützten Außenbereich problemlos möglich.

Die BCS in den Ausführungen Pure oder Smart sind als anschlussfertige Ladestation die perfekte Lösung für EVU, Kommunen, Filialisten, Cafés, Restaurants, Unternehmen sowie die Tourismusbranche.

In der Smart-Ausführung bietet die BCS Mobile App Nutzern mittels Suchfunktion eine Übersicht aller verfügbaren Ladestationen in der Nähe. Per Routenfunktion gelangen die LEV-Fahrer auf schnellstem Weg zur ausgewählten Station. Kunden erhalten ebenfalls Einblick in weitere Informationen zu den Ladepunkten, beispielsweise zu Anzahl, Typ oder Verfügbarkeit.

Zusätzlich profitieren Betreiber vom BCS-Managementportal. Es liefert einen detaillierten Überblick über alle installierten BCS Smart Ladestationen mit einer Darstellung zu den bisherigen Ladevorgängen und Nutzern sowie Statistiken und Wartungshinweisen. Über den Fernzugriff lassen sich zudem einzelne Ladepunkte Aktivieren oder Deaktivieren. So erhalten die Betreiber vollen Zugang zu ihren Stationen und erfahren gleichzeitig etwas über das Nutzerverhalten.

Dazu passt diese Lösung gut:

Passende Lösungen: KNX
Passende Lösungen: E-Mobilität
Passende Lösungen: Photovoltaik

Die Siblik Heimladestation

Neben dem Umweltfaktor, wissen Elektro-Autofahrer vor allem die geringen Kosten vs. herkömmlichem Tanken zu schätzen. Mit der Heimladestation haben Sie die Tankstelle direkt vor der Haustür und laden Ihr Auto bequem und ohne Wartezeit.

Download PDF / Icon